Paul in Simfordshire – Kapitel 22

17                   Paul zog sich warm an und besuchte seine Freunde im Zirkuskamp wie gewohnt. Er machte sich aber große Sorgen um sie. Wie sollten sie den Winter überstehen in ihren kleinen Wohnwagen?

18              Leider war Charlie nicht da, aber wenigstens wurde Paul nicht weggeschickt. Normalerweise wurde er von Abu, dem starken Mann der Truppe, eher widerwillig begrüßt, heute aber ging es gerade mal so.

19Die Kinder schienen sich bei der Kälte sehr wohl zu fühlen. Die beiden kleinen Jungen saßen vor der Tür im Schnee.

20                      Das kleine Mädchen war drinnen und freute sich, als es Paul sah. Es hieß Lilly. Die Namen der Jungen waren Herb und Charlot.

21                           Paul gefiel der tägliche Kontakt mit den Kindern immer mehr. Ja, es war auch sehr schmerzhaft. Er musste dauernd an sein Baby denken, aber es machte auch große Freude.

22                         Außerdem konnte er beim Umgang mit den Kindern üben wie es ist Vater zu sein. Er war sich sicher, dass er schon sehr bald sein eigenes Kind kennen lernen würde.

23                    Der kleine Charlot verschwand fast unter der Schneedecke. Das wollte Paul ganz und gar nicht gefallen. Das konnte doch nicht gut für die Kinder sein! Er legte zuerst Lilly ins Bett…

24                       …Charlot war zum Glück schon reingeholt worden als Paul zurückkam, aber trotzdem entschied er sich mit Charlie darüber zu reden, erleichtert, dass er wieder da war. Charlie war es nicht nach reden zumute, er ließ lieber Schneeflocken auf der Zunge schmelzen.

25                    Paul wollte wissen, ob sie wirklich den ganzen Winter in so einem winzigen Quartier verbringen würden.
„Es ist ja gar nicht genügend Platz für die vielen Kleinkinder“, protestierte er.

26                    Paul erwartete, dass die anderen sich auch für das Gespräch interessieren würden, aber sie aßen lieber an einem schneebedeckten Tisch, als wären sie in einem Haus.

27                      Paul fragte noch, ob sie es sich nicht überlegen wollten, er hatte nämlich erfahren, dass es in Simfordshire viele leere Häuser gab, worauf Charlie nur sagte, dass sie mit jedem Wetter zurecht kämen und die Kinder müssten schon sehr früh anfangen sich auch daran zu gewöhnen.

28                         Paul musste sich geschlagen geben. Wie hart sie doch waren! Die armen Kinder! Auf dem Weg nach Hause bemerkte er, dass viele Häuser schon Festbeleuchtung trugen. Auch das Haus von Miss Marple Nr. 2. Nur der Garten sah wie immer sehr wild aus. Die Büsche waren inzwischen so gewachsen, dass man den Oldtimer kaum noch sehen konnte.

29                         Sein eigenes Auto sah inzwischen schon besser aus. Nur schade dass es so kalt war.
Schon nach kurzer Zeit musste Paul hinein gehen, um sich aufzuwärmen…

30                   …was Bro, den Papagei, sehr freute, denn Paul hatte begonnen ihm das Sprechen beizubringen.

 

31

                     Der Papagei stellte sich leider nur manchmal sehr stur.

32                     Aber in Wirklichkeit machte es ihm großen Spaß! Und das brachte Paul auf eine fabelhafte Idee!

Kapitel 23

Advertisements

2 Gedanken zu “Paul in Simfordshire – Kapitel 22

  1. Die Bilder sind wie immer ein Traum – vor allem das von den kleinen verkleideten Jungs gefällt mir so gut – ich vermisse wieder total die Kleinkinder in Sims 4. Und die verschiedenen Ausdrücke von Bro, dem Papagei – einfach nur herrlich. ♥

    Gefällt mir

    • Danke Manu ♥♥♥ Oja die Kleinkinder vermisse ich sehr! In in aller meinen Geschichten sind sie ausnahmslos präsent! Morgen ist bei uns der erste Sims 4 Geburtstag ohne sie! Maaann, wäre das nicht ein tolles Geburtstaggeschenk an uns gewesen? Schade!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s