Mara Azul, die Tiefseetaucherin

 

01                                                                            Mara Azul, der Name wurde von „mar azul“ inspiriert (blaues Meer auf Portugiesisch).

                                                                            Mit so einem Namen war ja klar das Mara als Sims nur Tiefseetaucherin werden konnte.

02030405

06                                                                                 Als Erstes muss sie sich im Rathaus registrieren lassen und fährt mit ihrem Hausboot dorthin,

                                                                                 was eine weite Reise ist aber Mara ist gerne allein und die Landschaft ist wunderschön.

07                                                                                           Dass es unterwegs Nacht wurde war kein Problem.

                                                                                         Das kleine Hausboot war gut eingerichtet.

08                                                                                             Nur für ein Bett hatte das Geld noch nicht gereicht.

09                                                                                       Sie musste zuerst einen Schnorchel-Kurs absolvieren. 

                                                                                       Mit  Lizenz  dürfte sie zum ersten Mal das leichteste Tauchgrunstück besuchen.

101112131415                                                                                     Es war das schönste Erlebnis ihres Lebens. 

                                                                                    Danach wollte Mara nichts anderes und verbrachte so viele Stunden unter Wasser wie es nur ging. 

                                                                                    Sie wurde immer besser und hatte schon viele Schatztruhen entdeckt.

161718                                                                                  Da sie nicht die ganze Zeit unter Wasser bleiben konnte,

                                                                                 erkundete  sie auch mehrere wunderschöne kleine Inseln und  fand sogar mal eine Schatztruhe.

192021                                                                                     Das Geld wurde immer knapper, es war es an der Zeit ihre Beute zum Komissionsladen zu bringen.

                                                                                    Als sie die bunten Häuser sah wusste sie, dass es nicht mehr weit war. 

                                                                                     Gegenüber vom kleinen Strand war doch der Kommissionsladen.

222324                                                                                       Huch, es ist sehr gut besucht.     Die Leute tanzen ja!  

                                                                                       Violet, die Besitzerin entschuldigt sich.   Ihre Mitbewohner besuchten sie oft.

                                                                                      Aber nicht immer albern sie so rum… sie können auch anders.

25262728                                                                                       Mara verdiente so viel Geld dass sie ihr Hausboot vergrößern konnte.

                                                                                      Jetzt hatte sie eine eigene Eßecke … und sogar ein richtiges Bett.

                                                                                     Sie war froh dass sie wieder allein war.

                                                                                       Auf Gesellschaft legte sie keinen großen Wert.

29                                                                                    Auf diese Gesellschaft schon eher, eine Meerjungfrau! 

                                                                                   Bis dahin dachte Mara es gäbe gar keine solche Wesen … es war aber kein Traum. 

                                                                                  Mit Mia Azul (lustig… der Namenszufall war nicht beabsichtigt!!!)  konnte darüber reden,

                                                                                   natürlich in Tauchersprache.

3031                                                                                    Und sie traf sogar ihren Traummann, Triton King.

                                                                                   Der genau  so eine helle Haut hatte wie Mia aber schlohweiße Haare.

                                                                                   Es war Liebe auf den ersten Blick.

                                                                                    Seitdem waren sie untrennbar und Triton trug Mara auf Händen.


3233                                                                                 Sie erfuhr von Triton, dass die Meeresbewohner zu einer bedrohten Spezies gehörten.

                                                                                  Die Meere wurden immer schmutziger und die zunehmende Zahl von Wasserfahrzeugen

                                                                                 machten die Meeresbewohner krank.  Deshalb wurden sie immer weniger…

                                                                                  … er selber war nicht mehr der Jüngste …

                                                                                … und hatte lange die richtige Frau unter den Meeresbewohnern gesucht.

34353637                                                                               Eigentlich hatte sich Mara noch keine Kinder gewünscht … auf jeden Fall nicht so früh…

                                                                               aber wenn Triton nicht mehr so viel Zeit hatte… und die schöne Zeit mit ihm mochte sie nie wieder missen…

                                                                                was wäre so ein Sonnenuntergang wenn sie wieder alleine wäre?   Ja, sie würde es tun…

3839

4041                                                                                  Und so kam es dass sie den eher pessimistischen Triton überrumpelte.  

                                                                                   Auf die überraschende Verlobung folgte eine stille Hochzeit…

424344                                                                                … und Mara wurde so schnell schwanger,

                                                                                 dass die fröhliche Botschaft sie während des Tauchens erreichte,

                                                                                 was nicht verhinderte dass sie fröhlich weiter tauchte …

                                                                                so lange konnte sie sich schon unter Wasser halten.

454647

48                                                                                   Tristan war ein liebevoller Partner.   Er versuchte sogar das Kochen zu lernen …

                                                                                   und vergaß dabei manchmal sich zu verwandeln. 

                                                                                  Bei der Geburt war er keine große Hilfe …

                                                                                  er verlor zwar nicht den Kopf sondern den Boden unter den Füßen.

49                                                                                  Sie bekamen drei Mädchen… wie geplant! 

                                                                                 Die Hormonbehandlung und ständige Berieselung mit Kinderfernsehen und -musik

                                                                                 sowie die viel Wassermelonen die sie gegessen hatte, halfen richtig.

                                                                                  Auf Rat von Triton aß Mara sehr viel Fisch …

                                                                                  um die Chance auf Meerjungfrauen zu erhöhen…

                                                              (Spaß!  Bitte Fisch durch Twallans MasterController ersetzen, falls jemand es genau wissen möchte 😉

5051                                                                                   Triton versuchte sich nebenbei als Lebensretter zu betätigen…

                                                                                   er musste nur 3 mal in der Woche arbeiten und der Job war sehr gut bezahlt…

                                                                                   aber die Sonne machte ihm sehr zu schaffen

                                                                                   und er vermisste seine Kinder und Mara, die gleich  wieder schwanger wurde…

52                                                                                  … weil sie das Kinderkriegen so schnell wie möglich hinter sich bringen wollte! 

                                                                                  Maras Traum war immer noch die ganze Welt kennen zu lernen

                                                                                  und in jeder Höhle zu tauchen …

                                                                                 sie war noch jung genug wenn die Kinder aus dem Gröbsten sind…

                                                                                 aber nicht wenn sie eins nach dem andere bekäme,

                                                                                 denn sie konnte  als Schwangere nicht tauche …

53                                                                                  Inzwische hatte sich das Leben in Isla Paradiso verändern …

                                                                                  Mara konnte in keine Höhle mehr eintauchen (Routing Probleme)

                                                                                  und das Leben wurde immer teurer … es gab immer mehr Obdachlose!

(warum auch immer!)

5455                                                                                 Triton merkte, dass das Wasser immer unreiner wurde.

                                                                                 Das wollte er seinen Kindern nicht zumuten …

                                                                                 schließlich konnten fünf von ihnen auch unter Wasser leben, so wie er.  

                                                                                   Er wollte ihnen ein bessere Zukunft bieten. 

                                                                                   Schweren Herzen entschlossen sie sich Isla Paradiso zu verlassen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Weil Mara mir so gut gefiel wollte ich mit ihr und ihren süßen Kindern weiterspielen, was auf Isla Paradiso nicht mehr ging wegen den ganzen Routing-Problemen und weil mein Laptop schon so altersschwach war.  

Also brauchte ich eine nicht zu große, flache Welt und da kam Sannes-Welt „Lilleville“ ins Spiel mit richtig schönen und großen Stränden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lilleville veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s